Dynoctus

DSC_6294

Beim Tanz des Schwingpolyeders werden der Reihe nach verschiedene geometrische Körper fliessend ineinander übergeführt, und in gewisen Stellungen erscheinen Archimedische und Platonische Körper. Die eiliegenden sechs Chromstahlstäbe bilden mit den Kantenlängen der dreiecke den Goldenen Schnitt, so dass mit ihrer Hilfe das Dynoctus in besonderen Stellungen festgehalten werden kann.

v. Ueli Wittorf

CHF 100.00

inkl. 8% MwSt.