Tensegri-Toy 12 (3)

Das TensegriToy zeigt sehr anschaulich das Zusammenwirken von starren Elementen (z.B. Stäbe) mit elastischen Verbindungen. Richtig zusammengesetzt bilden diese eine stabile räumliche Struktur, ähnlich einem Polyeder. TensegriToy beruht auf dem Prinzip “Tensegrity” (kurz für “Tension and Integrity”), welches der berühmte amerikanische Architekt, Erfinder und Futurist Richard Buckminster-Fuller entwickelt hat. Basierend auf diesem hat er eine ganze Reihe selbsttragender Strukturen entwickelt, u.a. seine berühmten geodätischen (oder geodesischen) Kuppeln. Auch im menschlichen Körper werden die starren Elemente (Skelett) von elastischen Bändern und Muskeln auf ganz ähnliche Weise stabil und doch beweglich zusammengehalten.

Dieses Modell enthält 12 Stäbe, 12 Bänder, 24 Kappen (wovon 2 extras) und eine Montageanleitung.

CHF 105.00

inkl. 8% MwSt.

Stabile räumliche Struktur, zusammengesetzt aus starren und elastischen Elementen, deren Stabilität auf den ersten Blick unmöglichn erscheint.